Aufstieg der Damen!

Banner Krainer

Endlich ist es geschafft. Nach 3 Jahren 2. Liga haben unsere Damen erstmals als Gruppenerste den Aufstieg in die 1. Klasse fixiert. Letztendlich war es eine tolle Mannschaftsleistung aller Damen der ersten und zweiten Mannschaft, die alle an einem Strang zogen und dank der beiden Mannschaftsführerinnen Ines und Heidi eine Geschlossenheit und Einheit bildeten, die man in anderen Clubs aber auch beim TCW im letzten Jahr derartig nicht erlebt hat. Wurden 2011 noch eigene Suppen gekocht, gingen die Damen heuer uneigennützig und gemeinsam vor und so konnten die 2er Mädels in der etwas einfacheren Gruppe die Chance zum Aufstieg nutzen. Heidi, Bettina und Christa, die als Verstärkung eingebaut wurden, Marita, Waltraud, Kiki, Jutta und Edith gewannen in ihrer Gruppe alle 6 Spiele mit 31:5 Matches. Sensationelle Leistung! Bombensicher Waltraud, Heidi und Christa, die alle ihre Einzel gewannen und Gratulation auch an Edith zu zwei Doppelsiegen.

Aber auch die 1er Damen spielten eine tolle Saison in einer schweren Gruppe. Mit den Championkids 1, Ferlach 1 als Absteiger und Sportunion hatte man drei Kaliber und auch Völkermarkt, das im ersten Spiel noch 5:1 geputzt wurde, gab sich in weiterer Folge als starke Mannschaft. Im Finalspiel gegen die CTT von Eva Schumi war man zwar nicht chancenlos, aber dennoch von einem Sieg weit entfernt und so reichte es letztendlich mit immerhin 30:12 Matchbilanz nur für den 2. Gesamtrang. Skandalpartie wurde auch noch eine gespielt. Die Feistritzerinnen aus dem schönen Rosental entpuppten sich als keine netten Gastgeberinnen des weißen Sports. Beleidigungen, Beschimpfungen und Ballstreitigkeiten prägten das gesamte Match, erreichten aber vor allem im zweiten Doppel den Höhepunkt. Am Abend beim Weinländer waren alle vier Mädels noch geschockt. Ohne Begleitschutz fahren unsere Spielerinnen nicht mehr zu den Unterland-Tennis-Hooligans nach Feistritz, die ohnehin 5:1 weggeputzt wurden. Insgesamt eine tolle Leistung von „Vorhandpeitsche“ Ines, „Fightclub“ Elli , „In der Ruhe liegt die Kraft“ Nina und „Pin Up“ Renata. Elli bot vor allem in der letzten Partie gegen Eva Schumi eine starke Partie, Ines und Nina hatten beide im Einzel eine 4:1 Bilanz und Renata, die nach ihrer Verletzung wieder die erste Saison spielte, konnte von ihren 5 Spielen ebenfalls 3 gewinnen (bei zwei Spielen verlor Sie im CT die Nerven).Banner Krainer

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.