U13 führt und U15 verjubelt 9:6 im CT

Souverän mit 4 Siegen aus 4 Spielen und 10:2 Matches und erst 5 abgegebenen Sätzen führt die TCW U 13 mit Max und Alex Pacella in der Gruppe C der LLB. Bisher ein richtig gute Saison von den beiden. Hoffentlich erholt sich Maxi bald wieder von seiner Schulterverletzung, die er sich in der vorletzten Partie zugezogen hat.

Auch besser in die Gänge ist unsere U15 gekommen. Flo und Pablo holten sich den ersten Sieg mittlerweile gegen Treibach. Nach 0:2 Singlebilanz stellte Florian in seiner ersten Tennissaison auf 2:2 nachdem er die letzten beiden Spiele gewinnen konnte. So wäre auch gegen St. Veit ein Sieg drin gewesen, wenn die beiden Youngsters im CT nach 7:2 und 9:6 Führung nicht Angst vorm Gewinnen bekommen hätten und etwas mehr Mut zum Risiko gehabt hätten. Aber das ist alles ein Lernprozess und gehört zum Tennis dazu! Kopf hoch Jungs, nächstes mal machts es besser!

Hammerspiele der „Jungen Gladiatoren“ in Arnoldstein und am Magdalensberg

Die 5er war eingestellt auf eine entspannte Sightseeingtour ohne Erwartungen zum Fuße des Dobratsch gegen einen der Aufstiegsanwärter – Arnoldstein. Wie sich später herausstellen sollte hatte Cäptn Chris und die Arnoldsteiner Truppe die Rechnung ohne unsere zwei mitgereisten „jungen Wilden“ gemacht, die an dem Tag keinesfalls bereit waren sich auf die Passagierfunktion zu beschränken, v.a. da sie von den VM noch heiss waren.

Weiterlesen

„Raubüberfall“ auf Eisenbahn und LKH

Einem Eisenbahnraubüberfall (unsere 4er spielte ja bekanntlich bei der Schiene) glich die Begegnung unseres 4er Teams gegen den ESV. In rekordverdächtiger Zeit von nur knapp über 2,5 Stunden zog man nach klaren Einzel- und Doppelerfolgen von dannen. Unter der Aufsicht von Präse Schursche persönlich ließen Bum-Bum-Dani, Stopkönig-Kassi, Speedy-Wolferl und Kick-Nico den Eisenbahnern in keinster Weise den Funken einer Chance. Weiterlesen

Nix zählbares in der Landesliga B

Die 2er Herren mussten diesmal zu Hause gegen den TV Kraig ran! Die Gäste reisten mit einer Matchstatistik von 20:1 (sie hatten bereits 3 runden gespielt) beim TCW an! In den Einzelspielen war wenig zu holen. Selbst Slicekönig Michi wurden seine Schnittbälle um die Ohren geschossen – Der Deutsche holte sich, sichtlich von Ratlosigkeit geplagt, Tipps von Thomo. Piratenbälle und Bogale-Strategie nutzten auch nichts!